Jahreshauptversammlung

Der TV Blomberg hatte zur Jahreshauptversammlung in die Mensa des Schulzentrums geladen. Willi Schröder begrüßte die Anwesenden, unter Ihnen Bürgermeister Christoph Dolle und den Vorsitzenden des Sportausschusses der Stadt Blomberg Klaus-Peter Hohenner.

In seinem Grußwort würdigte Bürgermeister Christoph Dolle das umfangreiche Sportangebot des TVB vom Jugend-, Breiten- bis hin zum Spitzensport und wünschte dem neuen Vorstand wie dem Verein in Gänze alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft. In dem Bericht des Vorstandes warf Willi Schröder einen Blick zurück auf ein Sportjahr im Zeichen der Corona-Pandemie. Viele Angebote wurden eingeschränkt oder fanden auch gar nicht statt, der Übungsbetrieb verlief teilweise stockend und unregelmäßig. Dennoch hielt der überwiegende Teil der Mitglieder weiter zu seinem Verein. Zum Jahresende entspannte sich die Situation aber deutlich. Willi Schröder dankte dem Bürgermeister, dem Rat und der Verwaltung der Stadt für die größtmögliche Unterstützung. Seinen herzlichen Dank sprach er auch allen ehrenamtlich Verantwortlichen und Helferinnen und Helfern aus. Der Kassenbericht zeigte eine gesunde finanzielle Grundlage auf, so dass der Vorstand einstimmig entlastet werden konnte.

Bei den anschließenden Wahlen konnten erfreulicherweise alle Vorstandsposten besetzt werden. Als neuer erster Vorsitzende übernahm der bisherige Vize Lars-Peter Krusch die Aufgabe von Willi Schröder, der seit 1998 Verantwortung für den TVB getragen hat – davon 13 Jahre als 2. Und 11 Jahre als 1.Vorsitzender. In seiner Laudatio würdigte Lars-Peter Krusch die bedeutungsvolle Mitgestaltung des Vereins durch Willi Schröder in diesen 24 Jahren, bei der er bei allen Herausforderungen seinen ihm eigenen Humor nie verloren hat. Als Dank überreichte er Willi hlt, neuer Schatzmeister ist Tim Geise. Weitere Wahlen bestimmten Andreas Dörksen zum stellvertretenden Geschäftsführer und Henning Grotevent zum Pressewart. Damit ist der Vorstand vollständig besetzt und kann seine Arbeit mit gestärktem Elan beginnen.

Bei den anschließenden Ehrungen wurde langjährige Mitglieder des Vereins für 50 Jahre Treue mit dem Vereinsabzeichen in Gold ausgezeichnet: Ute Toepelt , Thomas Wahle und Ursula „Ulla“ Gerth erhielten die Auszeichnung bei der Versammlung. Drei weitere Mitglieder konnten an der Veranstaltung nicht teilnehmen, wobei die Ehrungen individuell nachgeholt werden: Inge Thiem, Helmut Wortmann, Anja Stohlmann und Frank Brinkmeier.

Da beim Punkt Verschiedenes von allen Anwesenden nur Zufriedenheit signalisiert wurde, konnte Lars-Peter Krusch die Versammlung beenden und alle noch zu einem geselligen Umtrunk einladen.

LZ.de 14.06.2022