Großer Stein von Tonnenheide

Dienstagriege bemüht sich vergeblich, den „Grossen Stein von Tonnenheide“ zu bewegen.

Während einer Busfahrt der Dienstagriege am 04.05.2019 bei Aprilwetter im Mai, einstelligen Temperaturen, Schneefall, Regen und auch Sonne von einem strahlend blauem Himmel, war ein Etappenziel der „Grosse Stein von Tonnenheide“ bei Rahden. Der z.Zt. bekannteste Findling in Norddeutschland ist 10 Meter lang, 7 Meter breit und 3 Meter hoch. Sein Gewicht beträgt etwa 350 Tonnen. Die mitreisenden Riegenmitglieder um ihren Teamsprecher Ulrich Siegel bemühten sich vergeblich, ihn um ein paar Millimeter zu verrücken.

Bevor dieser Kraftakt versucht wurde stärkten sich die Teilnehmer der Busfahrt zunächst auf dem Spargelhof Thiermann am Spargelbüfett und weiteren Köstlichkeiten. Doch auch diese kalorienreiche Stärkung zeigte wenig Erfolg und die Dienstagriege wird  nach einer Intensivierung ihrer sportlichen Betätigungen zu gegebener Zeit einen neuen Versuch starten.

Begonnen hatte der Tag mit einem Besuch der neuen Weserschleuse Minden, die während einer Besichtigungsfahrt mit dem Schiff zweimal durchfahren wurde, wobei bei jeder Schleusung ca. 13 Meter Höhenunterschied überwunden wurde. Ein beeindruckendes Erlebnis und ein Bauwerk, das für den Schiffsverkehr für die Fahrt auf der Weser und dem Mittellandkanal von großer Bedeutung ist.

Von der sonnenüberfluteten Schleusenanlage  in  Minden ging die Fahrt, begleitet von Schneefall, weiter zum Spargelhof Thiemann in Kirchdorf-Scharringhausen.

Den Abschluss der Busfahrt bildete ein Besuch des Kaiser-Wilhelm-Denkmals an der Porta Westfalica. Während die Fahrtteilnehmer während der phantastische Aussicht von den restaurierten Ringterrassen des Denkmals, bei erneut blauem Himmel, in der Ferne auch ein sich näherndes Niederschlagsgebiet beobachten konnten, überwog doch die Freude, einen günstigen Zeitpunkt für den Besuch des 2018 neu eröffneten Denkmals „erwischt“ zu haben.

Während der anschließenden Heimfahrt bei blauem Himmel, bestand Gelegenheit, die Ereignisse des vergangenen Tages noch einmal Revue passieren zu lassen.