Freitag, 08. Dezember 2017 um 10:46

 

Zusammenarbeit mit der Schule

Die Schülerinnen und Schüler im Sekundarbereich sind wochentags oft bis 16:00 Uhr im Schulbetrieb eingespannt. Anschließend sind noch Hausaufgaben zu erledigen. Für eine aktive Freizeit, soziale Kontakte, soziales Engagement und auch für den Vereinssport bleibt dann kaum noch etwas vom Tage übrig. Wenn Jugendliche nur noch bedingt die Angebote der Sportvereine wahrnehmen können, heißt es umzudenken und sich auf die Suche nach Möglichkeiten zur Zusammenarbeit von Schulen und Vereinen zu machen.
Anfang des Jahres bahnten sich erste Kontakte zwischen der Blomberger Sekundarschule und der Turnabteilung an. Ein daraus resultierender Parkoursport-Workshop lief für beide Seiten erfolgreich, für die Schule blieb eine Sport AG, für die Parkoursportgruppe gab es Zuwachs.         
Aus einer Sporthelferausbildung am Hermann-Vöchting-Gymnasium konnten wir mit Maria Bussen eine qualifizierte Sporthelferin zur Unterstützung beim Kinderturnen gewinnen.
Beim Schulfest der Sekundarschule beteiligten sich die Kletterer um Ronja Langschwager und die Parkoursportler mit Elias Dück mit entsprechenden Angeboten für die Schülerinnen und Schüler.


Auch Abteilung Kempo-Karate machte einen weiteren Schritt in Sachen Kooperation mit der Sekundarschule und informiert auf ihrer Homepage über einen Schnupperkurs für die fünften Klassen der Sekundarschule in Blomberg. Dieser wurde von den Trainern Andreas Dörksen, Victoria Dörksen und Artur Laukert in den Sporthallen an der Ulmenallee Blomberg durchgeführt. Der Schnupperkurs startete mit einer kurzen Aufwärmphase, welche aus Laufen und Dehnübungen bestand. Anschließend wurden die Schüler in zwei Gruppen aufgeteilt. In jeweils zwanzigminütigen Einheiten lernten die Kinder mit Andreas theoretisch sowie in Anwendung grundlegende Selbstverteidigungstechniken. Artur machte Zirkeltraining, wobei das Bretterzerschlagen ein klarer Favorit für die Kinder wurde. Zum Schluss waren alle sehr zufrieden und jeder hatte beim Schnupperkurs Spaß.
Es gibt auch noch weitere an Sport interessierte Institutionen. Zum Beispiel ist unsere Parkourgruppe regelmäßig bei den von JUZ Blomberg und Be8ung organisierten Ferienspielen beteiligt. Anfang der Sommerferien trafen sich die Kinder mit Julius Engelberts auf dem Gelände des Schulzentrums und lernten mit Springen und Landen, Balancieren und Abrollen einige Basiselemente des Parkoursports kennen.
All diese Aktionen werden durch unsere Ehrenamtlichen vorbereitet und durchgeführt. Dafür ein großes Dankeschön an die hier Genannten und deren Mitstreiter für ihr Engagement.